Mittwoch, Juli 28, 2021

MX-5 Roadster Selection SKYACTIV

Verwandte Beiträge

Der asiatische Sommer
Mazda MX-5 Roadster Selection SKYACTIVE-G 2.0

Der Mazda MX-5 ist mittlerweile seit über dreißig Jahren auf unseren Straßen zu finden. Auch im neuesten Modell des Roadsters erwarten uns jede Menge Fahrspaß kombiniert mit toller Alltagstauglichkeit und genial einfachem Dachkonzept.

Exterieur

Beim Design und Aussehen bleibt Mazda sich und seinem bekannten „Kodo-Design“ treu. Der neue Roadster zeichnet sich durch fließende Linienführung, tiefen Schwerpunkt und sportlich-aggressiven Look aus.

Durch die farbliche Abstimmung des Innenraums mit der äußeren Hülle, findet ein fließender Übergang statt. Optimale Sicht bieten zudem die serienmäßig verbauten LED-Scheinwerfer. Darüberhinaus ist der neue MX-5 rund einhundert Kilogramm leichter geworden. Dafür verantwortlich ist hauptsächlich die Neuwahl des Materials. Kofferraumdeckel, Motorhaube, vordere Kotflügel und andere diverse Bauteile sind bei der neuesten Generation des Roadsters aus Aluminium. Zudem konnte das Gewicht des Stoffverdecks abermals reduziert werden. Die spektakuläre Optik wird durch 17-Zoll Leichtmetallfelgen im Farbton „Bright Dark“ abgerundet.

Interieur

Mazda gelingt es im neuen MX-5 durch eine fahrerorientierte Gestaltung des Cockpits eine möglichst enge Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug zu schaffen. Die Grenzen zwischen Außen und Innen werden durch lackierte Karosserieteile, welche sich von außen bis in die Innenseiten der Türen ziehen, praktisch verwischt. Durch die Anordnung von Lenkrad, Pedale und analoger Instrumenteneinheit in einer Achse wird der Fahrer perfekt in den Mittelpunkt gerückt. Darüber hinaus ist der neue Roadster mit Multi-Informations-Display, Touring-Computer, Außentemperaturanzeige, Klimaautomatik und Sitzheizung ausgestattet. Zusätzlich ist der neue Mazda mit einem serienmäßig verbautem BOSE-Soundsystem ausgestattet, welches durch Lautsprecher in den Kopfstützen auch bei offenem Verdeck für einen exzellenten Klang sorgt. Insgesamt ist das Interieur hochwertig und übersichtlich gestaltet und die Bedienung funktioniert gewohnt praktisch.

Motorisierung

Der neue MX-5 verfügt über einen 2.0 Liter Vierzylinder-Saugmotor mit 184 PS und einem maximalen Drehmoment von 205 Newtonmeter, welches bereits bei 4.000 Umdrehungen pro Minute anliegt.
Die Kurbelwelle des direkt eingespritzten Benziners liegt längst zur Fahrtrichtung, wodurch die Gewichtsverteilung optimiert wird und der Lauf beruhigt wird. Den Sprint von null auf einhundert km/h bewältigt der MX-5 deutlich unter sieben Sekunden. Der Schlupf wird durch ein verbautes Sperrdifferenzial perfekt geregelt. Ingesamt hängt der Motor bemerkenswert sensibel und direkt am Gas, wodurch sich der Mazda in allen Lebenslagen extrem spritzig anfühlt. Der Motor entwickelt seine Leistung schon im unteren Drehzahlbereich, was sich bis zur maximalen Nenndrehzahl von 7.500 Umdrehungen pro Minute auch nicht mehr ändert. Ebenfalls bemerkenswert ist, das der neue Roadster die Abgasnorm Euro-6d erfüllt und zwar ohne zusätzlichen Benzinpartikelfilter.

Fahrverhalten

Der neue Mazda lässt sich dank der neuen Servolenkung, welche jetzt noch genauer und direkter ist, punktgenau um die Kurven zirkeln. Wer es auf der Landstraße etwas schneller angehen lässt, kann auf das perfekt funktionierende Fahrwerk (Doppelquerlenker vorne, Einzelradaufhängung an Multilenker hinten) vertrauen. Es bietet ausreichend Restkomfort, um auch auf holprigeren Straßen nicht aus der Ruhe gebracht zu werden und besitzt trotzdem die notwendige Agilität in der Feinabstimmung. Man kann den neuen MX-5 durchaus schaltfaul fahren, oder aber die Gänge ausdrehen. Langsam unterwegs ist man dabei nie. Angesichts des hervorragend abgestimmten Getriebes macht der neue Roadster in allen Belangen Spaß. Die kurz gestufte Sechsgangbox begeistert mit kurzen Schaltwegen und außergewöhnlicher Präzision.

Fazit

Der neue Mazda MX-5 Roadster ist ein knackiger Zweisitzer, mit toller Motor-Getriebe-Kombination und nahezu uneingeschränkter Alltagstauglichkeit. Hinzu kommt der geringe Verbrauch von nicht einmal sieben Litern auf einhundert Kilometern.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Vorheriger ArtikelMazda CX-30 SKYACTIV Hybrid
Nächster ArtikelOpel Grandland X
Advertisment

Beliebte Artikel

Audi A5 Cabrio 3.0 TFSI quattro – Dach auf und loscruisen!

Herbstluft streift durch den makellos verarbeiteten Innenraum des Audi A5 Cabrio und verwöhnt seine Passagiere. Was sich Audi nicht nehmen lassen hat, ist das...

Mit neuem Gesicht auf die Überholspur (DS3 BlueHDi 120)

Der  DS3 BlueHDi 120 ist ein gelungenes Beispiel für Fortschritt. Seit 2014 ist DS Automobiles die eigenständige "Edelmarke" des französischen Automobilkonzerns Citroën und Peugeot. Der...

Audi e-tron – Fahrspaß auf leisen Sohlen

Audi hat mit dem e-tron einen ganz großen Coup gelandet. Der e-tron ist als SUV und als Sportback erhältlich. Unser Testauto war...